Startseite

 


 


 
Die Evangelische Kirchengemeinde Jugenheim in Rheinhessen gehört zum Dekanat Ingelheim der Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, eine von 20 lutherischen, unierten und reformierten Kirchen, die die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) bilden. 
 
Jugenheim liegt vor den Toren von Mainz in Rheinhessen, gehört zur Verbandsgemeinde Nieder-Olm im Landkreis Mainz-Bingen, eine landschaftlich idyllisch und ruhig gelegene Gemeinde, die vom Weinbau geprägt ist. Der Ort hat 1.600 Einwohnerinnen und Einwohner, davon sind 794 evangelisch.
 
 
 
 
Arabisch kochen – gemeinsam genießen
eine Aktion der Initiative »Willkommen im Dorf«
 
Die Jugenheimer Flüchtlingsinitiative »Willkommen im Dorf« und die Volkshochschule Jugenheim bieten am Samstag 30. September 2017 nicht nur einen Einblick in die arabische Küche, sondern kochen gemeinsam mit syrischen Hausfrauen unter dem Motto „Integration geht durch den Magen“. Sie zeigen Interessierten, wie man ein 3-gängiges arabisches Menü zubereitet.
 
Als Vorspeise haben die Flüchtlingsfrauen eine Suppe aus roten Linsen vorgesehen, als Hauptgang wird ein traditionelles Reisgericht mit Mandeln, speziellen Gewürzen, Gemüse und Huhn gekocht und die Nachspeise wird aus Kokosflocken und Milch zubereitet. Der Nachmittag wird mit einem gemeinsamen Essen aller Teilnehmer und den syrischen Frauen abgeschlossen.
 
Wer Interesse hat und teilnehmen möchte, braucht ein scharfes Messer, ein Küchentuch und einen Behälter, damit Kostproben mit nach Hause genommen werden können. Das gemeinsame Kochen findet statt im Vereinsraum der Sport. und Gemeindehalle in Jugenheim in Rheinhessen. Beginn 15 Uhr, Ende gegen 21 Uhr.
 
Anmeldung bei Heike Schmitdt, 06130 947646; vhs.jugenheim@kvhs-mainz-bingen.de. Zur Kursgebühr kommen noch die Kosten für Lebensmittel, die am Kurstag direkt an die Referentinnen zu zahlen sind. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt, bei mehr Anmeldungen ist später ein weiterer Kurs geplant.
 
 
Martinskirchengespräch
Das nächste Martinskirchengespräch findet am 23. November 2017 um 19.30 Uhr statt mit Prof. Dr. Gerhard Trabert, Vorsitzender des Vereins „Armut und Gesundheit“ und Dr. Eckart Lensch, dem neuen Mainzer Sozialdezernenten