Startseite

Kindergarten Martin-Luther-King


 

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,
 
die Anzahl der Corona-Infektionen in Deutschland und in anderen Ländern nimmt immer weiter zu. Diese Entwicklung stellt uns alle vor besondere Herausforderungen.
 
In mehreren Bundesländern wurde mittlerweile die Schließung der Schulen und Kitas angeordnet. Um die Menschen in Rheinland-Pfalz so gut es möglich ist zu schützen, sieht sich auch die Landesregierung Rheinland-Pfalz gezwungen, die Kitas vorübergehend zu schließen.
 
Alle Kitas in Rheinland-Pfalz sind dazu angehalten eine Notbetreuung zu organisieren, auch wir von der evangelischen Kirchengemeinde kümmern uns darum.
 
Die Vergabe der Notplätze muss exakt nach den vorgegebenen Kriterien des Bildungsministeriums Rheinland-Pfalz verlaufen.  
Die Kriterien und die Berufsgruppen finden Sie auf dem Anmeldeformular. Anmeldungen werden nur über die vorgegebenen Formulare angenommen.
 
Anmeldeformular Notbetreuung
 
Die ausgefüllte und von Ihrem Arbeitgeber unterschriebenen Anmeldung, lassen Sie uns bitte bis spätestens Mittwoch, den 18. März 2020 über die E-Mail Adresse kigajugenheim@gmx.de oder den Briefkasten der ev. Kirchengemeinde, Hintergasse 19, 55270 Jugenheim, zukommen. Wir werden uns spätestens Freitag, den 20. März 2020 schriftlich bei Ihnen melden.
 
Die Notbetreuung findet frühestens ab dem 23.03.2020 statt.
 
Für alle anderen Kinder ist die Kindertagesstätte bis voraussichtlich 17.04.2020 geschlossen.
 
Für uns alle bedeutet diese Zeit eine große Herausforderung, lassen Sie uns gemeinsam und verantwortungsbewusst mit der Ausnahmesituation umgehen.
 
Über neue Informationen halten wir sie hier regelmäßig auf dem Laufenden.
 
Alle geplanten Elterngespräche, Feste und Aktivitäten der Kita, sind bis auf weiteres abgesagt.
 
Bleiben Sie behütet und gesund
Ihre ev. Kirchengemeinde
 
 
Kindergarten Martin-Luther-King
 
 
Kinder

fühlen sich bei uns wohl
stehen im Mittelpunkt mit ihren individuellen Bedürfnissen
lernen in einer Gemeinschaft zu leben
können eigenverantwortlich handeln
lernen durch ihr eigenes Tun
stärken ihr Selbstvertrauen
haben vielfältige Mitbestimmungsmöglichkeiten
machen Erfahrungen mit dem christlichen Glauben und seiner Tradition
können ihre Kreativität entfalten
können ihren Bewegungsdrang ausleben.